Australia Canada Deutschland España France India New Zeland Österreich South Africa Schweiz United Kingdom USA Ein weiteres Land
Russland Führende Inbound Reiseagentur
World Travel Awards Gewinner
Entdecken Sie das Unbekannte mit den wahren Experten
Home Urlaubsplaner Tour Verlängerung & Tagesausflüge Geführte Ausflüge in der Ukraine Tschernobyl Tschernobyl Tour

Tschernobyl Tour

Navigation Links Tschernobyl Tour

 

Überblick

Diese ganztägige Tour führt Sie in die Sperrzone, die mit einem Radius von 30 Kilometern rund um Tschernobyl errichtet wurde. Unser Ausflug bietet Ihnen eine einzigartige Möglichkeit, die Überreste des Kernkraftwerks zu sehen, das Schauplatz des schrecklichen Atomunglücks im Jahr 1986 war. Bis heute ist die nahegelegene Stadt Prypjat verlassen. Ein Besuch der Stadt ist mittlerweile möglich und sicher – die Menge an radioaktiver Strahlung, der Sie ausgesetzt sind, entspricht etwa der auf einem zweistündigen Flug und ist geringer als bei einer Röntgenuntersuchung. Auf der Tour sehen Sie Apartments, die noch immer von der folgenschweren Katastrophe zeugen, die damals eine sofortige Evakuierung von mehr als 50.000 Einwohnern erforderlich machte. Sie besuchen verlassene Schulen und erleben die gespenstische Stille der Geisterstadt. Bei der Fahrt durch den Roten Wald hören Sie die knackenden Geräusche von Geigerzählern im Hintergrund und treffen einige der Menschen, die nach ihrer Evakuierung wieder zurück in das Gebiet gezogen sind.
 

Detaillierter Programmverlauf

Von Kiew aus brechen Sie Richtung Tschernobyl auf. Der erste Stopp ist der Checkpoint Dytjatky, der die Grenze der 30-Kilometer-Sperrzone markiert. Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen den kleinen, verlassenen Ort Cherevach und das größte Dorf innerhalb des Sperrgebiets von Tschernobyl, Zalissya. Bei Ihrer Ankunft in Tschernobyl erhalten Sie eine Einführung zu  der Administrativen Verwaltung der Sperrzone und lernen ein wenig über die Vorschriften, die hier gelten. In Begleitung Ihrer Reiseleitung sehen Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt Tschornobyl: das Stern Wermut-Denkmal, die St.-Elija-Kirche und das Denkmal für die Feuerwehrleute und Liquidatoren von Tschernobyl, dessen Inschrift an „diejenigen, die die Welt retteten“ erinnert. Darüber hinaus legen Sie einen Fotostopp an einer Stelle ein, an der Roboter und Fahrzeuge zum Einsatz kamen, um den radioaktiven Niederschlag zu entfernen.

Am Kontrollpunkt Leliv treten Sie in die 10-km-Sicherheitszone ein. Auf dem Weg zum Kraftwerk besuchen wir das beinahe vollständig abgebrannte Dorf Kopachi und sehen uns den verlassenen Kindergarten an. Im Anschluss besichtigen Sie das stillgelegte Kernkraftwerk Tschernobyl ChNPP (die nicht fertig gestellten Reaktoren #5 und #6 sowie die unvollendeten Kühltürme). Aus sicherer Entfernung (270 Meter) haben Sie die Möglichkeit, das New Safe Confinement zu betrachten. Hierbei handelt es sich um eine neue Schutzhülle über dem alten Sarkophag von Reaktor #4, der als unmittelbare Folgemaßnahme auf die Katastrophe gebaut wurde.

Nach Verlassen des Kraftwerks legen Sie einen Halt in der Nähe des Roten Waldes und am Ortsschild von Prypjat ein. Von dort aus startet unsere Tour durch die Stadt Prypjat. Sie besichtigen den Lenin-Boulevard, den Zentralplatz, den Kulturpalast „Energetik“, das Hotel "Polissja", einen Supermarkt, das Riesenrad, das städtische Stadion, eine Schule, das Schwimmbad, das Krankenhaus und weitere Plätze. Anschließend fahren Sie mit dem Bus durch einen kleinen Teil der westlich radioaktiven Spur.

Beim Passieren des Leliv Checkpoints zur Ausfahrt aus der 10-km-Sicherheitszone  werden alle Teilnehmer einer Strahlenkontrolle unterzogen, bevor es Mittagessen gibt. Wir essen in der Tschernobyl Kantine – alle Zutaten für die Gerichte sind von außerhalb eingekauft und ökologisch einwandfrei. Eine vegetarische Mahlzeit ist auf Anfrage erhältlich. Im Anschluss an das Essen besuchen Sie das Dorf Paryshiv und treffen Selbstansiedler (Leute, die nach der Evakuierung freiwillig zu ihren Häusern zurückkehrten). Duga 3 (der sogenannte „Russische Specht“, ein militärisches Radarsystem und sein Stützpunkt Tschernobyl 2) ist erneut für Besucher geöffnet und eine weitere Station auf unserer Tour.

Wir schließen den Tag mit einem letzten Appell am Checkpoint Dytyakti ab, an dem eine obligatorische Strahlenkontrolle stattfindet. Von hier aus fahren wir zurück nach Kiew. Wir erreichen die ukrainische Hauptstadt voraussichtlich zwischen 18.30 und 19.30 Uhr. Bitte beachten Sie, dass sich der oben beschriebene Ablauf aufgrund unvorhersehbarer Gründe ändern kann. Dies können vom Tschernobyl Management auferlegte Verbote, die Mobilität Ihrer Gruppe oder andere Gründe sein.

Send request Alle exkursionen
€275pro Person

Geeignete Touren

Dieser Ausflug kann zu den folgenden Touren hinzugefügt werden:


Drei Hauptstädte: Kiew - Moskau - St. Petersburg (CB-18)
Drei Hauptstädte: Kiew - Moskau - St. Petersburg (CB-18) Wir haben diese atemberaubende Tour zusammengestellt, um Ihnen die alten und neuen Hauptstädte Russlands und der Ukraine vorzustellen, die wunderschönen Städte Moskau, St. Petersburg und Kiew. Diese Tour ermöglicht es Ihnen, die kulturellen Reichtümer zweier Länder zu entdecken! Reiseroute Termine & Preise Buchen
Städtereise Kiew (CB-34)
Städtereise Kiew (CB-34) Die ukrainische Hauptstadt ist eines der am meisten unterschätzten Städtereiseziele in Osteuropa. Bei dieser 8-tägigen Tour haben Sie nicht nur ausreichend Zeit, die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Kiews - wie z. B. das Goldene Tor und die prächtige Sophienkathedrale - zu besuchen, sondern Sie kommen auch in den Genuss, die weniger frequentierten Juwelen der Stadt zu entdecken, darunter einige der interessantesten Museen. Darüber hinaus besteht die Option, eine Besichtigung von Tschernobyl zu planen, um das ehemalige Atomkraftwerk sowie die nahegelegene Siedlung Pripyat, die in Folge des verheerenden Unglücks 1886 zur Geisterstadt wurde, zu sehen. Reiseroute Termine & Preise Buchen
Kiew & Lwiw Tour (CB-35)
Kiew & Lwiw Tour (CB-35) Auf dieser 6-tägigen Tour bereisen Sie zwei sehr verschiedenartige ukrainische Städte: die Hauptstadt Kiew und das elegante Lwiw (ehemals Lemberg). In Kiew besuchen Sie mehrere Weltkulturerbestätten der UNESCO, darunter wunderschöne Kirchen und ein faszinierendes Höhlenkloster. Ihnen steht ausreichend Zeit zur Verfügung, um den charaktervollen, gepflasterten Andreassteig zu erkunden und das Goldene Tor, eines der bedeutendsten Wahrzeichen der ukrainischen Hauptstadt, zu besichtigen. Mit dem Hochgeschwindigkeitszug fahren Sie im Anschluss nach Lwiw. Dort können Sie nicht nur die lebhafte Cafékultur genießen, sondern auch die zentraleuropäische Eleganz der Stadt erleben, die sich in den vielen Kirchen, Türmen und Herrenhäusern der reichen Elite widergespiegelt. Reiseroute Termine & Preise Buchen
Kiew & Odessa Tour (CB-36)
Kiew & Odessa Tour (CB-36) Auf dieser 7-tägigen Tour lernen Sie zwei der faszinierendsten Städte der Ukraine kennen. Sie beginnen Ihre Reise in der Hauptstadt Kiew und erkunden die zahlreichen bedeutenden Kirchen im historischen Stadtkern. Sie erleben das rege Treiben auf der Straße Chreschtschatyk und spazieren den steilen, mit Pflastersteinen gedeckten Andreassteig hinauf. Außerdem besuchen Sie ein Höhlenkloster, das mitten in Kiew liegt, bevor Sie mit dem Zug Richtung Süden in das an der Schwarzmeerküste des Landes gelegene Odessa aufbrechen. Diese von Gebäuden im Jugendstil, sowjetischen Wandgemälden und dem Hafen geprägte Stadt ist vielfältig, andersartig und ein Reiseziel mit Suchtfaktor. Reiseroute Termine & Preise Buchen