Australia Canada Deutschland España France India New Zeland Österreich South Africa Schweiz United Kingdom USA Ein weiteres Land
Russland Führende Inbound Reiseagentur
World Travel Awards Gewinner
Entdecken Sie das Unbekannte mit den wahren Experten
Home Online Reiseführer Theater in Russland St. Petersburg Theater St. Petersburger Philharmoniker

Die St. Petersburger Philharmoniker

Die Philharmonie von St. Petersburg, benannt nach D.D. Schostakowitsch, ist die älteste in Russland und zweihundert Jahre alt. Die Geschichte der Philharmonie reicht zurückt bis ins Jahr 1802, als die St. Petersburger Philharmonische Gesellschaft, die erste ihrer Art in Europa, ins Leben gerufen wurde. Heute besteht die St. Petersburger Philharmonie aus zwei Konzertsälen, die überall auf der Welt für ihre wunderbare Akustik und ihre herrliche Ausstattung berühmt sind. Die Konzerte der Philharmonie finden im Großen Saal, der sich im ehemaligen Gebäude der Versammlung der Adligen befindet, und im Keinen Saal im früheren Engelgardt-Haus, statt. Der Architekt Jacquot entwarf den Großen Saal der Philharmonie im Jahre 1839, der berühmte Italiener Rossi ließ die Fassade erbauen.

Der Große Saal bietet Platz für über 1.500 Zuschauer. Seit den Vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts bildet der Saal das Zentrum des musikalischen Lebens in St. Petersburg. Heute gilt der Große Saal der St. Petersburger Philharmonie als einer der besten Konzertsäle Europas, und es gilt als große Ehre, auf seiner Bühne auftreten zu dürfen. Der Kleine Saal der Philharmonie trägt den Namen des Komponisten Mikhail Glinka. Er befindet sich in einer alten Villa am Nevsky Prospekt. Hier finden Konzerte zu Ehren von Jubiläen und wichtigen Daten statt, sowie Musiksoireen, internationale Festivals und Wettbewerbe.